Vitamin E – zum Schutz deiner Zellen

Gehirn

Vitamin E (Tocopherole und Tocotrienole)

Es existieren acht verschiedene, in der Natur vorkommende, Trocopherole und Tocotrienole, die in ihrer chemischen Struktur als alpha-, beta-, gamma- und delta- Verbindungen vorkommen.

Das natürliche Vitamin E ist das so genannte RRR – Alpha – Tocopherol und stellt die biologisch bedeutendste Vitamin E Form dar.
Vitamin E ist fettlöslich und in hochwertigen Pflanzenölen sowie in Nüssen und Mandeln enthalten. Vitamin E schützt die in unserer Zellmembran enthaltenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren vor Zerstörung durch oxidativen Stress und wirkt somit als antioxidativer Radikalfänger. Als Radikalfänger schützt es unsere Immunzellen, unsere Erythrozyten und Thrombozyten sowie sämtliche lebenswichtigen Organe wie Gehirn, Leber, Herz und unsere Muskulatur.
Des Weiteren ist Vitamin E in der Lage Schmerzen zu lindern, indem es die Cyclooxygenase und Leukotrienausschüttung hemmt.
Einen großen Einfluss übt Vitamin E auch auf unser Blutgerinnungssystem aus. Es verbessert den Blutfluss und die Sauerstoffversorgung unserer Gefäße, indem es die Blutgerinnungshemmung unterstützt und vor arteriellen Ablagerungen von sogenannten Plaques schützt. Letzteres geschieht durch die Oxidation des schlechten LDL-Cholesterins, das als eines der größten Risikofaktoren für die Arterienverkalkung bekannt ist. Somit wirkt Vitamin E der Entstehung eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls entgegen.

Eine entscheidende Bedeutung kommt dem Vitamin E auch im Hinblick auf unsere Hirnleistung zu. Durch den Schutz vor dem Angriff freier Radikale auf unsere Nerven- und Gehirnzellen trägt eine gute Vitamin E Versorgung zu einem deutlich verringerten Risiko bei im höheren Alter an Krankheiten wie dem Morbus Alzheimer oder dem Morbus Parkinson zu erkranken.

Gerade Sportler haben aufgrund ihrer besonderen Stoffwechselreaktion bedingt durch regelmäßiges Training und Wettkampf einen deutlich erhöhten Vitamin E Bedarf als „Normalpersonen“. Gerade durch intensive Sportbelastungen treten Gewebeverletzungen auf, die ähnlich wie eine Entzündungsreaktion das Immunsystem aktivieren, um das geschädigte Gewebe abzubauen und zu erneuern.

Ebenfalls besteht bei sportlicher Belastung ein deutlich erhöhter Sauerstoffbedarf und Verbrauch, so dass automatisch eine höhere Konzentration an freien Radikalen auftritt, die durch ein gut funktionierendes antioxidatives System abgefangen werden müssen.
Die Maßeinheit, in der Vitamin E Konzentrationen in Kapseln oder in Tropfen häufig angegeben werden lautet internationale Einheiten (I.E.)

Eine Umrechnung von Milligramm in internationale Einheiten erfolgt folgendermaßen:
1 mg natürliches Vitamin E = 1,49 I.E. Vitamine E

Grundsätzlich gilt, dass Vitamin E nur in Kombination mit Vitamin C wirklich gut wirksam ist, da Vitamin C dafür sorgt, dass durch freie Radikale inaktiviertes Vitamin E wieder erneuert wird und somit auch wieder stoffwechselaktiv werden kann.
Daher sollte das Verhältnis von Vitamin C zu Vitamin E bei etwa 2:1 liegen, also 1000 mg Vitamin C zu 500 I.E Vitamin E.
Umgekehrt muss man bei einer Vitamin E-Einnahme darauf achten, dass dadurch natürlich auch der Vitamin C Bedarf gesteigert wird.
Doch wie hoch ist der Bedarf an Vitamin E letztendlich einzuschätzen?
Laut DACH liegt der Tagesbedarf an Vitamin E für Frauen bei 12 mg und für Männer bei 14 mg pro Tag. Diese Konzentrationen sind für sporttreibende Jugendliche und Erwachsene im Breiten- und Leistungssport sicherlich nicht ausreichend.

Als Breitensportler werden 100-200 I.E. Vitamin E pro Tag kombiniert mit 200-500 mg Vitamin C empfohlen. Im Rahmen von akuten Infektgeschehen oder Entzündungen sollte die Dosis auf 200-1000 I.E. Vitamin E pro Tag kombiniert mit 500-2000 mg Vitamin C gesteigert werden.

Als Leistungssportler werden 200-500 I.E. Vitamin E pro Tag kombiniert mit 500-1000 mg Vitamin C empfohlen. Bei erhöhter Infektanfälligkeit oder akuten Entzündungen oder Muskelschmerzen sollte die tägliche Dosis von Vitamin E auf 500-1000 IE gesteigert werden kombiniert mit 1000-2000 mg Vitamin C.